Ein wichtiger Meilenstein für die zukunftsfähige Entwicklung des Hofes war der Neubau des artgerechten Kuhstalles von 2012 bis 2014. Der Stall ist für 70 Kühe sowie für mehrere Zuchtbullen und Jungtiere konzipiert, um eine Erhaltungszuchtherde des Angler Rindes alter Zuchtrichtung aufzubauen.

Da die Erhaltung einer genetischen Vielfalt eine Aufgabe unserer Gesellschaft sein sollte, so dass auch folgende Generationen davon profitieren können, möchten wir den Bau eines neuen, artgerechten Laufstalles über die Mida Solena gGmbH in seinen gemeinnützigen Aspekten unterstützen.

Der rasante Rückgang an Angler Rindern a.Z. von einigen tausend Tieren Anfang der 90er auf 237 Kühe bundesweit (Bestandsaufnahme 2009, Bertram, Hetzler) macht deutlich, dass dringende Schritte zur Erhaltung dieser besonderen Rasse nötig sind. Der Aufbau einer Erhaltungszuchtherde mit etwa 70 Kühen und die Einrichtung einer Auffangstation ist ein wichtiger Teilschritt in diese Richtung. Aktuell gibt es nicht ausreichend Raum, um genetisch seltene Tiere, die sonst verloren gehen, kurzfristig aufzunehmen und an interessierte Züchter zu vermitteln.

Angler Rinder a.Z. besitzen, wie viele alte Rassen, breite Genvariationen, die es ihnen ermöglicht auf sich verändernde Umweltbedingungen zu reagieren. Dadurch verfügen sie über eine hohe Anpassungsfähigkeit, die sich als vorteilhaft gegenüber Hochleistungstieren erweisen kann. Die Angler a.Z. eignen sich für die Milchvieh- sowie der Mutterkuhhaltung. Ihre Milch ist reich an hochwertigen Inhaltsstoffen und durch eine besondere Zusammensetzung des Milcheiweißes sehr gut zum Käsen geeignet.
Weiterführende Informationen zum Angler Rind a.Z. finden Sie auf unserer Homepage:
► www.anglerrind-az.de


Mida Solena gGmbH
Gesellschaft für Lebendige
Landwirtschaft, Forschung
& Kultur
Hauptstr. 7
31084 Freden, OT Everode
Tel. 05184 . 958 958
ggmbh@mida-solena.de
Geschäftsführer:
Gerold Voss
Tel. 05181 . 12 95
HRB-Nummer: 203114